Aus SubmersWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Quellblasenschnecke (Physa fontinalis)


Systematik
Klasse Ordnung Familie
Weichtiere (Mollusca) Lungenschnecken (Pulmonata) Blasenschnecken (Physidae)
Gattung Art Erstbeschreibung, Jahr
Physa fontinalis Fitzinger, 1833
 
Elbsee


Blasenschnecke im See
Blasenschnecke unter der Stereolupe



Quellblasenschnecke (Physa fontinalis); Weichtier; Wasserlungenschnecke; Familie der Fadenfühlerschnecken; kleine Familie mit 3 Arten; kleine Schnecke: 10 - 12 mm hoch; linksgewundenes Gehäuse mit 4 Windungen, von denen die letzte Windung sehr groß und eiförmig mit großer Mündung ist; auf beiden Seiten bedeckt mit fingerartigen Mantelfortsätzen; Gehäuse hornfarbig, leicht transparent und glänzend mit gelben Flecken;die Spitze des Gehäuses ist stumpf, die Mündung spitz-eiförmig; als Lungenatmer ohne Schalendeckel; Körper mit Kopf, Fuß und schalenbedecktem Eingeweidesack (Mantel);lange fadenförmige Fühler mit 2 Augen an Basis der Fühler; Grundäugler; Fuß hellbraun mit dunklen Punkten; Fuß ist schmal, spitz zulaufend und lang; schnelle Fortbewegung; zur Abwehr macht die Schnecke ruckartige Bewegungen mit Körper; Atmung an Wasseroberfläche und durch das gut durchblutete Dach der Mantelhöhle; Fortbewegung an Wasseroberfläche möglich; frisst verfaulendes Pflanzenmaterial und Detritus, auch Algen; Zwitter; 10 bis 30 Eier in weichen länglichen Laichbändern;



Fakten zu QuellblasenschneckeRDF-Feed
Hat Artfontinalis  +
Hat BeschreibungsJahr1833  +
Hat FamilieBlasenschnecken (Physidae)  +
Hat FundortElbsee  +
Hat GattungPhysa  +
Hat KlasseWeichtiere (Mollusca)  +
Hat OrdnungLungenschnecken (Pulmonata)  +
Diese Seite wurde zuletzt am 16. Januar 2012 um 18:30 Uhr geändert.Diese Seite wurde bisher 22.450-mal abgerufen.