Aus SubmersWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche


Pflanzaktion im Elbsee am 04.07.2010

Zur Beobachtung einer neu gesetzten Pflanze, die es im Elbsee noch nicht gibt. Hierzu noch einige Anmerkungen: Das Quirlblättrige Tausendblatt ist eine in vielen heimischen Seen in NRW verbreitete Pflanze, die sich unter normalen Umständen durch Verschleppung heimischer Vogelarten verbreiten kann. Es ist keine Pflanze, die den Lebensraum anderer Pflanzen im Elbsee bedroht, da sie sehr spezifische Ansprüche bezüglich der Wasserqualität hat und eher verdrängt wird, als dass sie andere Pflanzen verdrängt. Es wurde bewußt ein Standort gewählt, der noch nahezu unbesiedelt in der letzten Auskiesungszone liegt, um eine Entwicklung besser beobachten zu können. Die Wahl fiel auf diese Pflanze, da sie in den meisten Seen auch über die Winterzeit nicht vergeht und daher den Sauerstoffgehalt im Wasser in dieser Zeit positiv beeinflussen kann.

Quirliges Tausendblatt, immergrün das ganze Jahr über

Wie entwickelt sich eine neu gesetzte Pflanze im Elbsee. Wird sie angenommen, verdrängt oder geht sie ein?
Die Pflanze wurde an Land in einem Becken vorgezogen bis sie eine gewisse Größe erreicht hatte.
Bei der Pflanzaktion haben wir einige (ca.8) Pflanzenbüschel der neuen Pflanze an einer markierten Stelle gepflanzt. Die Pflanzen wurden mit dem Boot an die geeignete Stelle gefahren, die wir vorher ausgesucht hatten. Die Stelle musst einige Kriterien erfüllen.
Wir Taucher setzten sie dann in die Erde/Kies ein und beschwerten die Wurzeln/Triebe in der Erde/Kies mit Steinen. Nun kann die sich entwickeln.

Nach 14 Tagen waren die Pflanzen teilweise überwuchert mit Fadenalgen (erste Bild). Sie scheint aber trotzdem gut angegangen zu sein da bei vielen Pflanzen neue frische Triebe gekommen sind. Sie wird durch die Fadenalgen wie man sieht nicht verdrängt und scheint mit der Wasserqualität gut klar zu kommen.

Wir werden weiter beobachten und darüber berichten
Mai 2011: Leider hat sich die Pflanze nicht behaupten können über die Winterzeit. Sie ist nicht mehr da. Dafür wächst dort das Ährige Tausendblatt und ganz viele Fadenalgen. An unserer Markierung (Kunststoffflasche) haben sich Dreiecksmuscheln angesiedelt.

Diese Seite wurde zuletzt am 31. Mai 2011 um 05:53 Uhr geändert.Diese Seite wurde bisher 12.252-mal abgerufen.