Aus SubmersWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Datum 01.08.2010
See FSB-See
Ort Arzdorf

Am 01.08.2010 besuchten wir einen Badesee (Weiher) in Arzdorf um diesen zu untersuchen bzw. seinen Zustand zu prüfen. Hier nahmen wir verschiedene Proben aus unterschiedlichen Tiefen und bestimmten die Sichtweite sowie den Boden des Sees. Der See war noch vor einigen Jahren als sehr kritisch eingestuft worden. Darauf hin wurde ein Wasserfall gebaut mit Filteranlagen aus Steinen und Pflanzen zur Sauerstoff Anreicherung. Der See hat sich durch diese Maßnahme erheblich gebessert. Man kann wieder baden ohne nach Modder zu riechen. Der Boden hat sich verfestigt. Nur noch in der Tiefe (ca. 6-7 m) ist der See dunkel und der Boden schwarz. Fische wie Karpfen und Barsche sind darin sowie Kleintiere wie z.B. Schnecken. Da der Weiher durch viele Laubbäume umgeben ist, fällt im Herbst auch viel Laub hinein. Dieses muss durch Kleinstlebewesen und Bakterien aufgearbeitet werden. Das belastet den See zusätzlich.

Der Wasserfall als Sauerstoff Anreicherung mit der natürlichen Filteranlage soll noch durch bestimmte Pflanzen und Kleinlebewesen ergänzt werden, damit der See sich weiter erholt und der Abbau des Laubs beschleunigt wird.

Hierzu werden wir weiter berichten.


Diese Seite wurde zuletzt am 26. Januar 2011 um 07:45 Uhr geändert.Diese Seite wurde bisher 11.950-mal abgerufen.