Aus SubmersWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Rotauge (Rutilus rutilus)


Systematik
Klasse Ordnung Familie
Fische Karpfenartige (Cypriniformes) Karpfenfische (Cyprinidae)
Gattung Art Erstbeschreibung, Jahr
Rutilus rutilus Linnaeus, 1758
 
Elbsee


Rotauge
Warum es seinen Namen trägt



auch Plötze genannt; Schwarmfisch; auffällig rotes Auge; Vorderansatz der Rückenflosse direkt über Bauchflosse als Unterscheidung zur ähnlichen Rotfeder; weißer Bauch; in überbevölkerten Gewässern bis 15cm lang, ansonsten 30cm und mehr; Weibchen größer; kleinere Fische leben im Uferbereich im Pflanzengürtel; größere auch im Freiwasser; Schuppenbildung ab 3 cm Größe; Kreuzungen z.B. mit Rotfeder kommen vor; frisst Insekten, Pflanzen, Weichtiere; lebt in Fresskonkurrenz mit Barsch; Jagddruck durch Raubfische; Laichzeit April bis Mai bei mindestens 10 Grad in Uferbereichen; geschlechtsreif ab 3 Jahren; Männchen mit Laichausschlag; billiger Speisefisch und Köderfisch


Fakten zu RotaugeRDF-Feed
Hat Artrutilus  +
Hat BeschreibungsJahr1758  +
Hat FamilieKarpfenfische (Cyprinidae)  +
Hat FundortElbsee  +
Hat GattungRutilus  +
Hat KlasseFische  +
Hat OrdnungKarpfenartige (Cypriniformes)  +
Diese Seite wurde zuletzt am 25. Mai 2011 um 19:33 Uhr geändert.Diese Seite wurde bisher 10.293-mal abgerufen.